Kühle Erfrischung, so ganz OHNE Alkohol

Zum Jahresabschluss der Realschule Selb war das Team des Alkoholpräventionsprojektes „HaLT“ Ostbayern der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) Hochfranken mit einem Workshop der besonderen Art in der Schule aktiv.

HaLT steht für Hart am Limit und ist ein Alkoholpräventionsprojekt, das sich für verantwortungsbewussten Umgang Jugendlicher mit Alkohol engagiert.

Frau Nicole Völkl, Koordinatorin des HaLT-Projektes der Landkreise Wunsiedel und Tirschenreuth, verfolgt mit dem „Saftbar-Workshop“ das Ziel, Jugendlichen und Erwachsenen leckere Alternativen zum Alkoholkonsum anzubieten. Die Schüler der 5. bis 8. Jahrgangsstufe durften an drei Tagen in Form eines Cocktail-Workshop unter Anleitung 3 unterschiedlichen alkoholfreie Cocktails mixen und so erfahren, dass diese auch ganz ohne die Zugabe von Alkohol, gerade bei den herrschenden Temperaturen, lecker und erfrischend sind.

Den beeinträchtigenden Effekt eines übermäßigen Alkoholkonsums konnten sie während einer pädagogisch angeleiteten Übungseinheit mit unterschiedlichen Geschicklichkeitsübungen erfahren. Die gestellten Aufgaben waren eigentlich leicht zu bewältigen, doch unter dem simulierten Einfluss mittels der mitgebrachten „Rauschbrillen“, gestaltete sich die Umsetzung doch um einiges schwieriger!

Das Projekt hat Spaß gemacht  – Lehrer und Schüler waren begeistert Der Cocktail-Workshop, sowie präventive Projekteinheiten in Schulen sind nur ein Teil von HaLT. HaLT richtet sich an alle Verantwortungsträger im Landkreis, aber auch an die Jugendlichen und deren Eltern, die über das HaLT-Handy (0160 7197057) Beratung, Unterstützung oder einfach ein offenes Ohr suchen. Außerdem finden im regelmäßigen Turnus digitale Elternabende mit brisanten Themen für alle Erziehungsberechtigten sowie ansprechende Wettbewerbe für alle Jugendlichen im Landkreis statt.